about

was ist kreative Bewusstseinsarbeit?

Seite im Aufbau

Bei "Dialoge mit der Muse" und "Gestalten gestalten" habe ich etwas über das "Dialogische" in jenen kreativen Prozessen angedeutet.

Hier möchte ich die wichigsten Zusammenhänge zwischen meinen Angeboten und Hintergründen aufzeigen.

Wozu kreative Bewusstseinarbeit?

Menschliche (Bewusstseins-) Entwicklung hat mich schon immer interessiert. In Anbetracht der globalen Herausforderungen (z.B. Klimawandel) wird es noch wichtiger, dass möglichst viele Menschen möglichst weise, weitsichtig und verantwortungsbewusst handeln.

Kreative Prozesse bieten exemplarische Erfahrungen für die Bewusstseins-Prozesse, die heute für die Lebensgrundlagen/Klima wichtig sind.

Im Urban Sketching zum Beispiel sehen wir buchstäblich auf dem Papier, wie wir sehen. Es zeigt sich in der Zeichnung, wie unser Sehen von unbewusstem Voreingemommensein verzerrt wird. Wir lernen Übungen, um den Sehmodus zu wechseln in einen Modus, wo wir wirklich sehen können, was da vor uns ist. Wir lernen "automatische" Sehfehler sehen und anders damit umgehen. Das kann sich hoffentlich auch auf andere Situationen und Wahrnehmungen, auch aufs Zuhören, Fühlen usw. übertragen und zu einem bewussteren Umgang mit Wahrnehmung, Perspektiven, blinden Flecken usw. beitragen.

(Im Visual Journaling und Gestalten gestalten siehe entsprechende Seiten)

Urban Sketching, Visual Journaling, Gestalten gestalten, Coaching, verschiedene Denkmodelle und -tools, begehbare Landkarten, systemische Aufstellungen, trommeln und Klang, Bilder, ... bilden wie eine sinnlich erfahrbare Verbindung zum eher abstrakten Bewusstsein. Durch das Gestalten, Tun kommen wir in Dialog mit der Muse / Quelle / Inspiration, oder wie immer wir diese wunderbare grössere Weisheit nennen wollen, hörend, antwortend hin und her entwickelt sich eine Ahnung und wird immer konkreter und greifbarer.

Diese Inspirationsquelle, die ich in kreativen Prozessen, aber auch sonst im Leben erfahren kann, interessiert mich auch seit meiner Jugend, und ich habe die Verbindung zu ihr - neben dem kreativen - in der ignatianischen Spiritualität, im Schamanismus, in der integralen Spiritualität, in mehr rationalen Kontexten und in der Natur erforscht.

Die verschiedenen "Sprachen" haben eine wichtige Übereinstimmung bei Wandlungsprozessen / Bewältigung für Krisen:

wahrnehmen was ist, Veraltetes loslassen, auf die Inspiration/Quelle hören, das Neue entwickeln.

Jede "Sprache" hat ihre eigenen Stärken und Spezialgebiete, aber das Grundprinzip ist bei allen gleich. Auch die Erkenntnis, dass es nicht einfach ist.

Am sachlichsten ist das in der Theorie U (ganz viele Ressourcen dazu auf www.presencing.org) beschrieben, deshalb nutze ich sie hier, um meine Angebot kreativer Bewusstseinsarbeit zu illustrieren.

Theorie-U

bezug /Ort von Urban Sketching, Visual Journaling, Gestalten gestalten

Coaching, aufstellen

Quelle

Zeichnung mit querbezügen