Urban Sketching - Alltags- und Reiseskizzen


 

"Das wertvollste Geschenk, das man von einer Reise zurückbringen kann, ist die Fähigkeit, das Aussergewöhnliche im Alltag zu erkennen ... " (Eric Hansen)


Kurse:


Samstags-/Sonntagskurse

An diesen Kurstagen vertiefen wir ein bestimmtes Thema im Bereich "Urban Sketching / Alltags- und Reiseskizzen". Sie können unabgig voneinander und vom Mittwoch- / Donnerstagabendkurs besucht werden.


Urban Sketching im Botanischen Garten, 17.2.19

Im gemässigten Klima der Gewächshäuser skizzieren. Erste Frühlingsboten entdecken. Pflanzen mit Augen und Stift erspüren. An diesem Tageskurs üben wir Sehen, was da ist und Zeichnen, was wir wirklich sehen - in der ganzen zauberhaften Vielfalt dieses Gartens. Aufwärmübungen, langsame und schnelle Herangehensweisen, das Wesen einer Pflanze erfassen, ohne jedes Blatt zu zeichnen, individuelle HInweise und gemeinsame Übungen (für die, die wollen). Für mich ist Pflanzen zeichnen etwas vom beglückendsten und ich möchte Wege in eine solche gwundrige Leichtigkeit und entspannte Präsenz erfahrbar machen.

 

Der Kurs eignet sich sowohl für geübte ZeichnerInnen (die neue Möglichkeiten entdecken möchten), als auch für EinsteigerInnen und Menschen, die glauben, sie können nicht zeichnen. 

 

Ort: Bern, Botanischer Garten

 

Zeit: Sonntag, 17.2.19  10 bis  ca 16.30 Uhr

Kursbeitrag: bei Anmeldung bis 2.2.19: Fr. 130.-, bei späterer Anmeldung Fr. 150.-

Leitung, Auskunft, Anmeldung: Barbara Grünenfelder
Teilnehmerzahl beschränkt, in Reihenfolge der Anmeldung
.........................................................................................................
material für urban sketching im botanischen garten:
  • klapphocker
  • papier und unterlage, z.b. skizzenbuch ca A5 und ein paar lose blätter A4,
  • wasserfester fineliner (oder kugelschreiber)
  • wasserlöslicher stift (z.b. feiner filzstift oder fülli oder dunkler farbstift)
  • heller wasserlöslicher farbstift, z.b. gelb
  • einfacher kleiner wasserfarbkasten (die gewohnten aquarell- oder guachefarben oder 3-5 näpfchen schülerfarben in kleiner dose)
  • je ein dicker und ein dünner pinsel
  • wasserbecher, lappen
  • wasserpinsel
  • alles, was sie sonst gern zum skizzieren dabeihaben (z.b. grössere blätter, bleistift, gummi, weitere zeihenmaterialien, brille, znüni, ...)
bitte fragen sie einfach, wenn etwas unklar ist oder sie etwas ausleihen möchten.

 

 


Architektur und Perspektive  31.3.19

Architektur, Perspektive und so:

Stadt ist oft Komplex und die Fülle schüchtert ein. An diesem Samstag schauen wir uns verschiedene Möglichkeiten an, mit dieser Fülle umzugehen: Einen passenden Ausschnitt wählen, eine Ansicht vereinfachen, Methoden für Hilfslinien, ein- bis 5-Punkt-Perspektive (nur für die, die wollen), was braucht es, damit Perspektive glaubwürdig wirkt, Luftperspektive, usw. Mit geeigneten Methoden kann "Perspektive" auch einfach sein und Spass machen.

 

Ort: Bern, Hauptbahnhof.  Je nach Wetter sind wir draussen, im Bahnhof und an andern trockenen Orten.

Zeit: 31.3.19,   10 bis ca 17 Uhr

Kursbeitrag: bei Anmeldung bis 14 Tage vorher  Fr. 130.- , danach Fr. 150.-

Leitung, Auskunft, Anmeldung: Barbara Grünenfelder


Abend-Kurs

Zeichnen im Alltag und auf Reisen ist ein Weg, wieder mehr wahrzunehmen, was ist; zu staunen, entdecken, Dinge und die Kostbarkeit dieses Augenblicks neu zu sehen. Nicht nur das Produkt ist wichtig, sondern auch der Weg, die vertiefte Wahrnehmung. Und die Präsenz, die dabei entsteht.

Diesmal ist der Kurs über 4 Abende im Mai verteilt. Mit spielerischen Übungen entdecken wir neue Möglichkeiten und Freiheitsgrade im Zeichnen nach Beobachtung.

 

Jeder Kursabend hat 1-2 Schwerpunkte, z.B.

  • Alltags- und Reiseskizzen ganz praktisch: was hilft anzufangen, dranzubleiben, die eigene Form zu finden?
  • Zeichnen, was das Herz berührt (Auswahl, Ausschnitt, Akzente)
  • (4) verschiedene Arten zu sehen
  • Persönliche Balance zwischen Entwurf und Zufall (verschiedene Arten von Hilfslinien und Spiel mit dem Zufall)
  • graphische Elemente (Linie, Fläche, Farbe, Schrift, Layout, eingeklebte Zettel, ...)
  • Spuren auf dem Papier - persönliche "Handschrift", Lieblingswerkzeuge und Gefundenes
  • Wunschthemen

Der Kurs eignet sich sowohl für geübte ZeichnerInnen (die neue Möglichkeiten entdecken möchten), als auch für EinsteigerInnen und Menschen, die glauben, sie können nicht zeichnen. 

 

Ort: Bern, Gewerbestrasse 23 (Länggasse).  Bei angenehmem Wetter sind wir draussen, sonst im Atelier und an andern trockenen Orten.

Daten: 1., 8., 15., und 22. Mai 2019
Zeit: 18.00 bis ca 20.30 Uhr                                   zu Material und so

Kursbeitrag: Fr. 140.- bei verbindlicher Anmeldung bis 14 Tage vorher, danach Fr. 160.-

Leitung, Auskunft, Anmeldung: Barbara Grünenfelder 
Teilnehmerzahl beschränkt, Teilnahme in der Reihenfolge der Anmeldungen

 


weitere USK-Samstags- und Sonntagskurse

Für diese Kurse führe ich eine Interessiertenliste. Wenn sich mindestens 4 InteressentInnen gemeldet haben, finden wir zusammen ein Datum.

Sonntagskurs: sehen und zeichnen in der Natur

"Zen in der Kunst des Sehens" nach Frederick Franck ist ein Weg, übers Zeichnen wieder mehr wahrzunehmen, was ist; zu staunen, Dinge neu zu sehen. "Vom Wein zu kosten", statt "nur die Etikette anzusehen". Das Sehen nimmt den Weg über die Hand, übers Herz und erst dann zum Kopf. Damit öffnet es gespürige und neue Zugänge zum Sehen, Wahrnehmen, Zeichnen, Denken und Sein. Nicht (nur) das Produkt ist wichtig, sondern der Weg, die vertiefte Wahrnehmung. Und das spielerische Entdecken. Wenn ich "sehe&zeichne"  ist das Skizzenbuch wie eine Tür in eine ungetrennte Präsenz. In eine Nähe und Zärtlichkeit, wo ich der Baum "bin", oder das Tal, die Frühlingsblume, der Wind.

 

Der Workshop eignet sich sowohl für geübte ZeichnerInnen (die einmal aus gewohnten Mustern aussteigen möchten), als auch für Einsteiger und Menschen, die glauben, sie können nicht zeichnen. Je nach Wünschen zeichnen wir auch in der Stadt in einem Park. Die Herangehensweise eignet sich für Natur und Architektur (und Menschen, Landschaft, ...).

 

Ort: je nach Wetter Bern Länggasse, Bremgartenwald, Botanischer Garten oder Park. Treffpunkt: Endstation Länggassbus

 

Zeit: im Frühling 2019 wieder,  10 bis ca 16 Uhr 

 

Kursbeitrag: bei Anmeldung bis 14 tage vorher Fr. 120.-, später Fr. 140.-  zu Material und so

 

Leitung, Auskunft, Anmeldung: Barbara Grünenfelder,                     079 74 22 111     ba.gruen@gmx.ch,        www.timeisart.ch


Menschen skizzieren

Antikensammlung Bern                                                                                                      im Zug

Sonntagskurs: Zeichnen in der Antikensammlung für Anfänger und Fortgeschrittene

An diesem Tag schauen und üben wir, worauf es ankommt, damit Menschen in einer Skizze + - stimmig aussehen, und wie man typische "Anfängerfehler" vermeidet. Sie bekommen verschiedene Herangehensweisen und Techniken als Basis, mit der sie gut starten und auf denen Sie aufbauen können.  Fortgeschrittene können gleich mit vertiefenden und weiterführenden Übungen starten: Zusammenspiel der Statuen und bewegten ZeichnerInnen, Komposition und "Erzählqualität" der Skizze, etwas individuell üben, z.B. Füsse., ...

 

Ort: Bern, Antikensammlung

Zeit: nach Vereinbarung wieder
Kursbeitrag: bei Anmeldung bis 14 Tage vorher  Fr. 130.- , danach Fr. 150.-
Leitung, Auskunft, Anmeldung: Barbara Grünenfelder ba.gruen(ät)gmx.ch

Teilnehmerzahl beschränkt

 


Wasserfarben beim Skizzieren:

Guache oder Aquarellfarbe unterwegs eröffnet unendliche Möglichkeiten wie Stimmung schaffen, plastische Details, Ultraschnellskizzen, Schwerpunkte setzen und vieles mehr. Dabei braucht es (mit Wasserpinsel, Minimalkasten und einem schwarzen Stift)  gar nicht viel Material.

 

An diesem Samstag erkunden und vertiefen wir die Möglichkeiten von Wasserfarben im Skizzenbuch oder sonst mit wenig Aufwand und Material. Dieser Kurs vermittelt auch Basics über Farben, mischen, lasieren, ... und bietet Raum, verschiedenen Farben, Pinsel, Papiere, Techniken, Mischtechniken und Herangehensweisen auszuprobieren. Fortgeschrittene können ihr Repertoire mit verschiedenen Übungen erweitern/ vertiefen.

 

Ort: Bern, Gewerbestrasse 23 (Länggasse).  Bei angenehmem Wetter sind wir draussen, sonst im Atelier und an andern trockenen Orten.

Zeit: Datum nach Vereinbarung,   10 bis ca 17 Uhr

Kursbeitrag: Fr. 130.- bei Anmeldung bis 14 Tage vorher, danach Fr. 150.-

Leitung, Auskunft, Anmeldung: Barbara Grünenfelder



Zen in der Kunst des Sehens

"Zen in der Kunst des Sehens" nach Frederick Franck ist ein Weg, übers Zeichnen wieder mehr wahrzunehmen, was ist; zu staunen, Dinge neu zu sehen. "Vom Wein zu kosten", statt "nur die Etikette anzusehen". Das Sehen nimmt den Weg über die Hand, übers Herz und erst dann zum Kopf. Damit öffnet es gespürige und neue Zugänge zum Sehen, Wahrnehmen, Zeichnen, Denken und Sein. Nicht (nur) das Produkt ist wichtig, sondern der Weg, die vertiefte Wahrnehmung. Und die Präsenz, die dabei entsteht. Es macht Spass, ist wirklich gelebte Zeit in der Alltagshektik und öffnet die Augen für die Kostbarkeit des Alltags.

 

Wenn ich "sehe&zeichne" nach Frederick Franck, ist das Skizzenbuch wie eine Tür in eine ungetrennte Präsenz. In eine Nähe und Zärtlichkeit, wo ich der Baum "bin", oder das Tal, der alte Hund und der Wind. Und ein Dialog mit dem Dasein. Jede Linie zeigt mir, wie ich da bin.

 

Der Workshop eignet sich sowohl für geübte ZeichnerInnen (die einmal aus gewohnten Mustern aussteigen möchten), als auch für Einsteiger und Menschen, die glauben, sie können nicht zeichnen.

 

*Ort: Bern, Gewerbestrasse 23 (Länggasse).  Bei angenehmem Wetter sind wir draussen in Park oder Wald, sonst im Atelier.

Zeit: Datum nach vereinbarung,  10 bis ca 17 Uhr

Kursbeitrag  bei Anmeldung bis 14 Tage vorher  Fr. 120.- , danach Fr. 140.-

Leitung, Auskunft, Anmeldung: Barbara Grünenfelder



Einzelstunden / Privatstunden

Ganz individuell auf Ihre Wünsche und Voraussetzungen abgestimmt. Ein "Konzentrat" an genau passenden Techniken, Übungen und Einsichten, mit dem Sie nach 1-3 Sitzungen (lange) selbständig weitermachen können.

 

Der Preis bewegt sich im Rahmen von Coaching und Musikstunden: Eine Stunde Fr. 100.-, 1 1/2 Stunden Fr. 130.- (oder nach Vereinbarung).


Urban Sketchers Links

"Urban Sketchers" ist ein internationales Netzwerk von Menschen, die ihre Umgebung zeichnen und die Skizzen online austauschen. Es fasziniert mich sehr, die Welt durch so viele verschiedenen Augen sehen zu dürfen:

 

internationaler Blog: http://www.urbansketchers.org/

schweizer Seite: http://switzerland.urbansketchers.org/

 

zum Mitmachen:

Urban Sketchers auf flickr: https://www.flickr.com/groups/urbansketches/

Urban Sketchers auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/urbansketchers/

 


 

 

 

I'm an urban sketcher.